"Zigeuner"  gibt es  nicht

www.Initiative-Dialog.de 

"Zigeuner" gilt als Schmähwort, das im Mittelalter entstand und auf das Volk der Roma angewandt wurde. 

Auch wenn nicht gesichert ist, dass der  Bedeutungsursprung tatsächlich so negativ ist, steht der Begriff  "Zigeuner" jedoch für Jahrhunderte der Verfolgung bis hin zu dem Völkermord an Hunderttausenden während der NS-Zeit.

Fest seht auch, dass "Zigeuner" für die meisten Sinti und Roma eine schlimme Beleidigung darstellt.  

Auch wenn viele die Bezeichnung "Zigeuner" nicht böswillig meinen, stellt es eine Unhöflichkeit dar, Menschen anders zu bezeichnen, als ihnen selbst recht ist. 

Wer sein Schnitzel "Zigeunerschnitzel" nennen möchte, soll es tun, jedoch Menschen bitte so nennen, wie es ihr Eigenname ist: "Sinti", "Roma" und "Jenische". 

Sven, Webmaster der
Initiative-Dialog

 

Sinti und Roma seit 600 Jahren in Deutschland